Posts by Jüvi

Im Rahmen der neuen Europäischen Datenschutzbestimmungen, haben auch wir unsere Datenschutzrichtlinie mit Wirkung zum 25. Mai 2018 für alle Besucher, Nutzer unserer Website aktualisiert. http://projectsforum.de/neu/index.php?datenschutzerklaerung/ Die Änderungen umfassen eine genauere Aufklärung darüber, wie wir deine Daten verwenden, einschließlich deiner Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und deiner Rechte. Ab dem Stichtag unterliegt deine weitere Nutzung unseres Forums der neuen Datenschutzrichtlinie. Hast du Fragen dazu? Rufe uns einfach an unter 06461/989877, oder schreibe uns eine Nachricht an stefan@stefan-runkel-online.de Herzliche Grüße! Dein Projectsforum-Team

    Die Ergebnisse von Distel und Lebensfreude sind für mich die mit Abstand besten Beispiele für ein gelungenes "Vorne bis Hinten scharf Bild". Dagegen verblassen die zuvor gezeigten Bilder. Es geht auch ohne eine mathematisch, akademisch, philisophische Herangehensweise mit ellenlangen, ermüdenden Erklärungen, die Menschen wie ich ohne die entsprechende Vorbildung nur langweilig finden. Vielleicht geht es ja andern Usern wie mir oder warum ist es hier im Forum in letzter Zeit so ruhig geworden?


    LG Jüvi

    Aber wie zum Geier bekomme ich eine Reihe mit 5 oder mehr Aufnahmen hin?

    Hallo DonAlfredo.


    Das geht eigentlich nur vom Stativ.


    Autofocus auf Manuell, Belichtungsautomatik aus, Blende vorgeben.


    Mit der Spotmessung der Kamera die dunkelste und die hellste Stelle im zu fotografierenden Ausschnitt ermitteln.


    Den manuellen Focus auf der Kamera einstellen. Motiv manuell fokusieren.


    Über die manuelle Belichtungskorrektur den Bereich zwischen dunkelster und hellster Stelle in einer oder halben Blendenschritten ausfotografieren.


    Beispiel:

    gewählte Blende 8,0

    Focus im Ausschnitt einstellen


    Nehmen wir einmal, dass im dunkelsten Bereich 4 Sekunden und im hellsten Bereich 1/60 Sekunde gemessen wurde.


    Über die manuelle Belichtungskorrektur die Kamera auf 4 Sekunden stellen.

    1. Aufnahme = 4 Sekunden

    2. Aufnahme = 2 Sekunden

    3. Aufnahme = 1 Sekunden

    4. Aufnahme = 1/2 Sekunde

    5. Aufnahme = 1/4 Sekunde

    6. Aufnahme = 1/8 Sekunde

    7. Aufnahme = 1/15 Sekunde

    8. Aufnahme = 1/30 Sekunde

    9. Aufnahme = 1/60 Sekunde

    usw. wenn nötig.


    Bei diesem Beispiel ist zwischen den Aufnahmen jeweils 1 Blendenstufe Unterschied.


    Wer sich die Arbeit mit der Spotmessung nicht machen möchte, der korrigiert über die manuelle Korrektur so weit runter, bis er im Display kein Motiv mehr erkennen kann; alles ist schwarz.


    Aufnahme machen.


    Nun wird zwischen den Aufnahmen manuell korrigiert, bis im Display alles ausgefressen ist, keine Zeichnung mehr, alles total hell.


    Da können leicht, gerade bei 1/2 Blendenstufen, schon mal 30 oder mehr Aufnahmen nötig sein.


    Kamera während der Korrekturen nicht versetzen. Hier hilft ein Handauslöser per Kabel oder auch kabellos bei der Arbeit.


    Eine weitere Möglichkeit, bei der ich die Bracketing-Funktion einer Kamera nutzen kann, die Belichtungsreihe nicht vom Wert NULL, sondern zuvor auf Minus- oder Pluswerte korrigieren und dann die Belichtungsreihe machen.

    Beispiel eines 5er Bracketings mit einer Blendenstufe Unterschied, die Kamera auf MINUS 2 und PLUS 2 stellen und von hier jeweils die 5er Belichtungsreihe machen. Anschließend auf MINUS 4 und PLUS 4 stellen, falls nötig. Dabei kommen gleichbelichtete Aufnahmen heraus, aber die lassen sich später am Rechner auch wieder löschen.


    Gruß

    Jüvi

    Zu vielen Beiträgen hier fällt mir nur ein: na dann heul doch.

    Dickes Lob von mir an Michael, der endlich auch mal Klartext gesprochen hat.


    Auch bei einjährigen Rechnern gibt es solche und solche.

    Wie hieß es doch vor kurzem hier so schön: Das größte Problem sitzt vor dem Bildschirm.


    Gruß

    Jüvi

    Hallo Jüvi,

    arbeitest du mit einer gekaufte oder Shareware-Test Version? Das könnte vieles klären. Ich verwende die gekaufte.

    Dark Dude,


    ich fürchte, ich kann dir nicht folgen. Wovon sprichst du?


    Jüvi, wenn es bei dir schon auf Anhieb geklappt hat, würde mich auch deine Kreation freuen.

    Na, ich muss mir doch zunächst einmal ansehen, was kommt da auf mich zu. Mach ich dabei mit oder nicht.


    Gruß

    Jüvi

    Hallo zusammen,

    nach einiger Zeit der Abstinenz mal wieder dabei.

    Das Störendste für mich war die Chromatische Aberration an den Seiten der Baumstämme.

    Dazu habe ich die Bildreihe in Lightroom gepackt, CA entfernt und die Dateien als 16bit Tiff gespeichert.

    Anschließend die Bildreihe in Denoise vom leichten Rauschen befreit.

    Es folgte mit HDR projects das Zusammensetzen zum „Gesamtkunstwerk".

    Schluss endlich in Photoshop das Bild ausgerichtet, geschnitten und als JPG mit leichter Schärfung gespeichert.


    Ich stelle mein Bild hier ausdrücklich außerhalb der Wertung ein.


    Gruß

    Jüvi

    Und zweites Mal diese Meldung ("This Share Link has unfortunately already expired."),

    Hallo Steen,


    sorry, da habe ich nicht aufgepasst. Der Link war von mir nur ein Mal zum Download frei gegeben. Vermutlich war hier ein anderer User schneller und ist Dir zuvor gekommen. Ich habe Dir einen neuen Link an Deine private E-Mail gesandt. Versuche mal den, der sollte funktionieren.


    Gruß

    Jüvi

    Hartmut,


    wenn ich das richtig sehe, ist Deine Belichtungsreihe u.a. durch Veränderung der Blende entstanden. Das halte ich für wenig sinnvoll. Hattest Du Deine Kamera auf Belichtungsautomatik stehen? Dabei verändert sich die Blende und die Belichtungszeit. Blende fest vorgeben und die Reihe über veränderte Belichtungszeiten ist für mich der Weg. Bei Stativaufnahmen gehe ich noch einen Schritt weiter. Kamera auf Manuell, Blende fest vorgeben und manuelle Veränderung der Belichtungszeit.


    Gruß

    Jüvi