Posts by Maikco

Im Rahmen der neuen Europäischen Datenschutzbestimmungen, haben auch wir unsere Datenschutzrichtlinie mit Wirkung zum 25. Mai 2018 für alle Besucher, Nutzer unserer Website aktualisiert. http://projectsforum.de/neu/index.php?datenschutzerklaerung/ Die Änderungen umfassen eine genauere Aufklärung darüber, wie wir deine Daten verwenden, einschließlich deiner Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und deiner Rechte. Ab dem Stichtag unterliegt deine weitere Nutzung unseres Forums der neuen Datenschutzrichtlinie. Hast du Fragen dazu? Rufe uns einfach an unter 06461/989877, oder schreibe uns eine Nachricht an stefan@stefan-runkel-online.de Herzliche Grüße! Dein Projectsforum-Team

    Da dies ein zu Werbezwecken benutzt werden soll, habe ich mal den Fotofreund und sein Fototasche gelassen. Sonst hätte man ja schon beim Knipsen daran denken können. Oder die Idee kam erst später.


    Dieses Motiv schreit ja noch Lost Places bzw. Old-Stile.

    Hab in HDR-Projects ein LostPlaces Preset "verwurstet".

    Das Bild doch leicht gedreht obwohl ich so richtig keine "Masterkante" gefunden habe.

    Das Bild dann zu Denoise um zb. auch die Hotpixel zu entfernen.

    In Sharpen geschärft und noch etwas an der Farbbalance gedreht, etwas beschnitten und in PS auf Forumsgröße geschrumpft.


    Gruß Maikco


    PS: wieder ein toller Tip von MiPi, im mittleren Bild den Himmel als Maske speichern, Klasse. Da würde ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen.


    Nun kommen wir mit etwas Verspätung zum Ende.

    Ich selber kämpfe immer noch etwas, weil mein Frauchen möchte dieses Bild an die Wand mit Hintergrund-Beleuchtung der Brücken-Scheinwerfer.

    Natürlich nicht mit den bekannten LED´s sondern kleine LED-Leisten hinterm Bild und da muss es etwas knallig werden und den Himmel werde ich bestimmt austauschen.


    MiPi: wie gewohnt perfekt entwickelt und die Stimmung super dargestellt, macht einen gemütlichen Einduck. In Wahrheit war dort HalliGalli. Bar´s, Restaurants und eine kleine Brauerei-Trinkhalle alles an dem kleinen Ufer. Dein Hinweis mit dem Entrauschen war klasse, ich habe das Rauschen bei mir immer in den hellen Bildern gesucht, dank dem jetzigen Hinweis und der Wiederholung eines deiner "Denoise"-Webinare bin ich um einiges bei mir weitergekommen/schlauer geworden.


    Achim: Danke für deinen Hinweis mit dem Webinar von MiPi, habe ich mir auch gleich angeschaut. Ist schon toll was man bei B&W alles machen kann. Eine ungewöhnliche Stimmung die rüber kommt. Auf meinem Monitor sind die Lichter etwas übersteuert, passt aber irgendwie zu deiner Gesamtsituation. Verrätst du wie du die Blendensterne hervorgehoben hast, das passt nämlich genau zu meinem Vorhaben?


    Achim bekommt den Staffelstab und ich freue mich schon auf etwas Neues.


    Gruß Maikco

    Hallo George,

    bei Pimp 120 hatte ich dies so gemacht.

    Was man beachten muß (war bei mir damals extrem), durch die fehlenden Bildteile sind die Farben/Helligkeit der Bilder unterschiedlich.

    Bei mir wurde damals das "entgeisterte" ziemlich dunkel, was sich aber beim Composing leicht ändern ließ.

    Ich hatte aber für beide Versionen die gleichen Presets genommen, war ja klar das es da Unterschiede gab.

    Hatte damals aber nicht viel Zeit gehabt um 2 farbähnliche Versionen zu basteln.

    Probier ruhig rum, auf das Ergebnis warte ich gern.


    Gruß Maikco

    Interessante Bearbeitung, habe mir doch gleich einmal das Webinar angeschaut, sehr lehrreich, schön das man die Webinare so easy nachholen kann.

    Ich habe selber noch etwas herumgespielt.

    Zum Problem mit den überzogenen Wolkenrändern bei ULTRA-HDR habe ich folgendes ausprobiert.

    Meistens habe ich in der HDR-Vorbereitung alles deaktiviert, dies kommt dabei raus:


    und so ändert es sich wenn man bei den Optimierungen schon vorher eingreift.


    Farbe normalisieren


    Angleich RAW zu Kameradisplay


    automatische RAW-Brillanz Optimierung


    Alle 3


    OK, es wurde mal ein anderes Masterbild ausgewählt aber das hatte ich bei meinen ersten Versuchen auch ausprobiert.

    Finde dies wäre auch eine gute Starthilfe wenn mal ein ähnliches Problem auftritt.




    Und HDR 7 hat eine Menge Stellschrauben - was ebenso eine Stärke wie eine Schwäche des Programms ist

    Wie Recht MiPi doch hat.


    Gruß Maikco

    Gerade ausprobiert.

    Also nach dem Tonemapping sieht es ja furchtbar aus, gerade bei den Bäumen.

    Im RAW-Modul musste ich echt suchen.

    Mir ist aber noch etwas aufgefallen, da werde ich mal ein paar "Pröbchen" machen.


    Gruß Maikco

    Recht hast du.

    Aber schreib mal wie du/oder wer auch immer auf diesen Trick gekommen ist, denn bei ISO 200 kann das Rauschen nicht so stark sein das man gleich im RAW-Modul loslegt.

    Obwohl ich von mir sagen muss das ich so einigermaßen Rausch-Blind bin.


    Gruß Maikco

    Du kannst es in den "Einstellungen -> Automatik" unter "HDR Algorithmen bei neuer Belichtungsreihe zurücksetzen" abschalten, wenn du diese Option deaktivierst.

    Dann bleibt der HDR Algorithmus für die nächste Belichtungsreihe inkl, der Gewichtungsvoreinstellung erhalten, bis das Programm neu gestartet wird.

    Habe ich gerade gemacht, wäre nie darauf gekommen in diese "Ecke" zu schauen.

    Habe gerade deine Einstellungen nach gestellt.

    Also das das Entrauschen im RAW-Modul diese Übersteuerungen lindert hätte ich nie gedacht, wollte schon einen Weichzeichner über die Wolken legen.

    Hoffentlich werde ich diesen Tip nicht vergessen.

    Je nach Szenario erscheinen zwar doch noch unschöne Kanten, aber da stellt man einfach etwas Anderes ein.



    Gruß Maikco

    Ok, ich stelle einfach mein derzeitiges "Bastel"-Projekt rein, da kann ich aktuell selber etwas lernen.

    Darum kann ich auch gleich einige Tips zur Entwicklung geben, bischen tricky ist es schon und mit einigen Standardeinstellungen komme ich zu keinen befriedigenden Ergebnissen.

    Auf alle Fälle mit der HDR-Gewichtung spielen, da ja jetzt standardmaßig "Mitteltöne" eingestellt sind (kann man dies ändern?) empfehle ich einmal auf "Masterbild" umzuschalten, das Ergebnis ist überraschend.

    Auch ist zu überlegen ob man "ULTRA-HDR" benutzt, siehe meine Beispiele.

    Bei dieser Reihe entstehen durch die langen Belichtungszeiten "Geister"-Wolken die bei der Verwendung von "ULTRA-HDR" unschön betont werden, vielleicht findet ja MiPi einen Tip, auch bei den Lichter am unten links am Brückenpfeiler ist "ULTRA-HDR" incl. Boost nicht förderlich.


    ULTRA-HDR incl. Boost


    HDR


    Also wie schon gesagt, persöhnlich bin ich mit dem Projekt auch noch nicht durch.

    Die Blendensterne waren bei der Belichtung so gewollt, muss jetzt nicht jedem gefallen.

    Ich setze die JPG´s mal mit rein falls es jemand damit leichter fällt.

    Achso noch ein ganz wichtiger Hinweis, ungewöhnlich für mich, es wurde ein Stativ mit Kabelauslösung verwendet.



    https://1drv.ms/u/s!Au41ESUCEcfRp2vf6cw1vvATxVsi?e=LfBCDU


    Let´s Rock.


    Gruß Maikco

    Auch ich habe mir den Bahnhof ausgesucht.

    Benutzt habe ich in HDR nur die letzten helleren Bilder.

    HDR-Stil "Ausgewogen", Preset "Natürlich ausgewogen", Optimierung an (gab etwas mehr Tiefe im Bild).

    Geisterbildkorrektur, etwas dezenter.

    Den unteren Gleisbereich sowie die Treppe selektiv aufgehellt.

    Die überstrahlten Rottöne mit der Farbdynamik im Rotkanal etwas gebändigt, da ich den Bahnhof kenne weiß ich das rechts unten Leuchtreklame ist und da darf es meiner Meinung nach ruhig etwas "knallen".

    Am längsten hatte ich an der Fensterfront gebastelt.

    Habe sie dann im HDR-Painter aus dem Bild 0061 herausgemalt.



    In Photoshop etwas verkleinert um auf Forumsgröße zu kommen, ansonsten kein Denoise bzw. nachschärfen.

    Mal sehen, vielleicht klemme ich mich noch ans Balkon-Bild.


    Gruß Maikco

    Nach langer "Familien"-Zeit bin ich nun zum "Probieren" gekommen.

    Zu der Verwacklung hatte ich ja schon vorher einiges geschrieben.

    Also mit deaktivierten DSF1184 und hoher Entwacklung mit dem Preset Gegenlicht natürlich hell zu ColorProject und noch etwas die Farben gepimpt.

    In HDR hatte ich ganz leicht die Geisterkorrektur benutzt, darum sind die Zweige nicht so "Ratten"-scharf, empfinde dies aber als natürlicher.

    Bild beschnitten und in Photoshop die Bildmaße verkleinert weil ich sonst die Grenze wieder überschritten hätte.



    Gruß Maikco

    Hallo Hartmut,

    Recht hast du, normalerweise ist ja auch bei mir die 100% Bildschirmauflösung das Ende der Fahnenstange.

    Ich hatte nur einmal genauer hingeschaut weil George seine CA´s schon bemängelt hat, ich wollte damit eigentlich zeigen das es (meiner Meinung nach) eher "Geisterkorrekturen" wegen der Verwacklung sind. So nach dem Motto 4 Augen sehen mehr als 2.

    Das Thema "Geisterbildkorrektur", wie George auch versuche ich diese so klein wie möglich einzusetzen auch mit der Lichtbeugung im RAW-Modul stehe ich ein bischen auf Kriegsfuß. Da mache ich lieber etwas im Experten-Modus, da kann man dies wunderbar maskieren.


    Rutscht gut rein.

    Gruß Maikco

    Kinder wie die Zeit vergeht.

    Wenn die Familie vorgeht kommt man zu nicht viel, meine Urlaubsbilder sind auch noch nicht sortiert.

    Dieses Bild soll nur als Vorabversion gelten, da ist mir noch zu "natürlich" und ich möchte noch einiges probieren.


    Wie ich schon vorher beschrieb gibt es doch so einige Verwacklungen, entweder aus der Hand oder beim verstellen der Belichtungszeit am Stativ zu sehr verstellt. Beim Durchschauen hat Bild DSF1184 den stärksten Versatz (war bei mir im ersten Versuch auch als Masterbild gewählt worden) und wurde ausgeklingt (Verwacklungskorrektur einzeln über die Symbolleiste aktiviert).

    Als Preset "Natürlich Gegenlicht hell" mit Blaureduzierung im unteren Bereich.

    Die Zweige "Geister wackeln" noch, muss ich noch etwas spielen.

    Zu den CA´s, da weiß ich garnicht ob es Rudimente von der Verwacklungskorrektur sind, muss ich auch noch spielen.

    Bei 100% (ist eigentlich meine Standard-Vergrößerung) fällt mir nicht viel auf, aber hier mal ein Beispiele bei etwas genauere/größere Betrachtung.

    Sieht erst einmal schlimm aus, aber mal auf den Zoom achten.

    An George, bin von deiner "Linse" begeistert.

    Ob es CA´s sind oder Geisterkorrekturen sind muss ich erst noch testen bzw. versuchen zu unterdrücken. Mit der Lichtbeugung im RAW-Modul bin ich bis jetzt immer vorsichtig, weil es meisten etwas unscharf wird.

    Liegt also noch etwas Arbeit vor mir.

    Einen guten Rutsch erst einmal Euch Allen.


    Gruß Maikco

    So, durch die Feiertage gerade erst angefangen mit dem "Spielen".

    Also entweder ich habe es überlesen, jedenfalls sieht es aus wie eins meiner üblichen "Hand"-Aufnahmen, nach aktivieren der Verwacklungskorrektur sah es schon um einiges Besser aus.

    Sollte nur als Tip gelten für weiteres Arbeiten.

    Viel Spaß beim Weitermachen.


    Gruß Maikco