NATURE projects

Im Rahmen der neuen Europäischen Datenschutzbestimmungen, haben auch wir unsere Datenschutzrichtlinie mit Wirkung zum 25. Mai 2018 für alle Besucher, Nutzer unserer Website aktualisiert. http://projectsforum.de/neu/index.php?datenschutzerklaerung/ Die Änderungen umfassen eine genauere Aufklärung darüber, wie wir deine Daten verwenden, einschließlich deiner Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und deiner Rechte. Ab dem Stichtag unterliegt deine weitere Nutzung unseres Forums der neuen Datenschutzrichtlinie. Hast du Fragen dazu? Rufe uns einfach an unter 06461/989877, oder schreibe uns eine Nachricht an stefan@stefan-runkel-online.de Herzliche Grüße! Dein Projectsforum-Team
  • hallo liebe foto-freunde,

    ich weiß nicht, ob das hier auch hingehört, aber was haltet ihr von diesem programm?
    ich hätte ein paar verbesserungsvorschläge für michi ;) .
    evtl. später mehr dazu.

    ich pers. mag dieses programm, da es wirklich schnell die ein oder andere stimmung ins bild zaubern läßt.


    bin auf eure kommentare gespannt ;):)


    netten gruß


    roger


    immer mit der ruhe.......
    das gras wächst auch nicht schneller,
    wenn man daran zieht.... :);)

  • Hallo zusammen,


    nach dem ersten Nature-Webinar von Michael gab es auch schon die ersten Kommentare. Siehe hier.


    Bei mir hat es noch nicht klick gemacht, warte mal auf das zweite Webinar mit Michael am 12. Juni. 17:00 Uhr.

    Sorry Michael, ist mir alles doch sehr künstlich. Ich glaube aber, dass die meisten Teilnehmer hier im Forum mehr Enthusiasmus aufbringen werden als ich.


    Gruß

    Jüvi

  • Ich habe mir das Programm auch geholt, habe aber noch so einige Sachen die ich anmerken würde.

    Werde auch versuchen am Webinar teilzunehmen.

    Da ich das erste nicht gesehen hatte hier mal einige Fragen auf die MiPi vielleicht eingehen kann.

    - ist es möglich den Mond auch am Tage einzufügen (ist ja nicht so unnatürlich)?

    - ist es möglich mehrere Blitzezu erstellen ohne den Umweg über "Ergebnisbild zu Originalbild", falls man an den ersten Blitzen nachträglich noch etwas ändern will?


    Gruß Maikco

  • Hallo Zusammen,


    dann will ich mal versuchen alles in einem Post zu beantworten:

    Sorry Michael, ist mir alles doch sehr künstlich. Ich glaube aber, dass die meisten Teilnehmer hier im Forum mehr Enthusiasmus aufbringen werden als ich.

    Kein Grund für ein "Sorry" - der eine mag es, der andere nicht :-)

    Das ist bei einem solchen "Stimmungsprogramm" völlig natürlich.

    ist es möglich mehrere Blitzezu erstellen ohne den Umweg über "Ergebnisbild zu Originalbild", falls man an den ersten Blitzen nachträglich noch etwas ändern will?

    Leider nicht, da das berechnen einen "guten" Blitzes sehr komplex ist, haben wir uns hier auf einen beschränkt und die "Ergebnisbild zu Originalbild" Variante als Lösung gewählt.


    Man könnte aber auch 2,3 oder 4 Bilder mit je einem Blitz machen und diese dann im Composing des selektiven Zeichnens zusammenfügen.


    - ist es möglich den Mond auch am Tage einzufügen (ist ja nicht so unnatürlich)?

    Die Abdunkung des Himmels ist bisher nicht abschaltbar, aber eine gute Idee - ich schreibe mir das mal auf.


    Schwierigkeiten hatte ich beim Regenbogen,wenn der Hintergrund etwas hell ist!

    Ein Regenbogen auf hellem Hintergrund ist grundsätzlich korrekt, wenn man diesen nicht gut erkennen kann.

    Hier würde ich empfehlen der Himmel/Hintergrund mit der Verlaufsfunktions im RAW-Modul (Kategorie FX ganz unten im RAW Modul) etwas abzudunkeln, dann sieht man den Regenbogen besser.


    VG Michael


    PS:

    Das zweite Webinar zu NATURE projects wird in der Hauptsache eine Wiederholung des ersten sein, aber sicher wird es hier und da auch neue Eindrücken geben.

  • hallo,
    danke jüvi für den eingebetteten link.
    hatte den thread vorher nicht gesehen.
    netten gruß

    roger

    immer mit der ruhe.......
    das gras wächst auch nicht schneller,
    wenn man daran zieht.... :);)

  • hallo jüvi,


    hättest du bitte von beiden webinaren den link oder eine aufzeichnung bitte für mich. erstes webinar durch arbeit komplett versäumt und heute fehlt mir wiedermal die erste halbe stunde. bitte danke.


    herzliche grüße

    michaela

  • hallo jüvi,


    kann dir leider nur hier antworten - finde leider die pm-funktion nirgends. vielleicht kannst du mir da weiterhelfen, wo die sich in diesem forum versteckt


    zu deiner frage - JA, ist noch topaktuell.


    herzlichen dank und liebe grüße

    michaela

  • Hallo Michael,

    ich möchte auf ein Problem aufmerksam machen,wo es noch kein 100% Ergebnis gibt.

    Es handelt sich um das Freistellen von Haaren bei Personen.

    Markus Bauer erläuterte bei seinem Webinar CutOut 2018 prof.im Dez.2017 das Freistellen von Haaren mit der Chromakey-Freistellung.

    Dabei wurde das Blau bei den Haaren und auch das Blau an der Kleidung entfernt.(Markus beendete das Webinar ohne Begründung dieses Ergebnisses).

    Diese Methode funktioniert nur bei vollständigen blauen und grünen Hintergrund.(So diese Erläuterung zum Werkzeug).

    Beim Freistellen der Haare eines Mädchens(siehe Bild)erreichte ich nur mit "Akvis Smart Mask" ein teilweise befriedigen des Ergebnis.

    Es müsste doch möglich sein,die Haare einer Person mit allen möglichen farblichen Hintergründen und Kleidungen mit CutOut 2018 zufriedenstellend freizustellen.


    VG Fred

  • Hallo Fred,

    Es müsste doch möglich sein,die Haare einer Person mit allen möglichen farblichen Hintergründen und Kleidungen mit CutOut 2018 zufriedenstellend freizustellen.

    bei CutOut bin ich der falsche Ansprechpartner, da ich dieses Programm nicht entwickelt habe - ich mache "nur" die projects Produkte für den Verlag.


    Da ich mich aber ein klein wenig mit der Materie "freistellen" auskenne (durch das selektive Zeichnen in projects) kann ich Dir sagen, dass ein 100% korrektes Freistellen von Haaren in einem Digitalen Bild schon rein technisch nicht machbar ist.


    Woran liegt das?

    Ein Haar ist auf einem Bild weniger als ein Pixel breit, das bedeutet in einem Pixel mit einem "einzelnen Haar" ist immer auch ein Anteil "Hintergrund" enthalten. Da man ein digitales Bild aber nur maximal pro Pixel bearbeiten kann und nicht in "halben Pixeln" wird es einen 100%-igen Freistell-Algorithmus für Haare gar nicht geben können - das ist schlicht mathematisch unmöglich.


    VG Michael

  • Hallo Michael,

    entschuldige,ich dachte dass du CutOut entwickelt hast.

    Danke für deine sehr verständlichen Informationen.

    Eigentlich wollte ich durch meine Darstellung helfen,die projects Programme noch weiter voran zu bringen und noch beliebter zu machen.


    Viele Grüße

    Fred

  • Hallo Fred, ja, das ist so ein Problem mit Markus. Manchmal sind die Infos sehr dürftig.

    In CutOut ist aber ein Freistellen möglich. es ist nur aufwendiger, als Markus das in seinen Webinar beschreibt. Da kommen wahrscheinlich "Optimale Bilder" zum Einsatz (mein Eindruck).

    Mit dem "normale Freistellen" benötigt man eben Zeit, keine Software ist "allwissend/allkönnend". Man kocht eben nur mit Wasser. Bloß bei dem Einen kocht es auf dem Berg eben etwas früher.

    Das ist natürlich kein Trost. Aber wir leben ja für unser Hobby.