Neuer live Stream - SOMAJA

Im Rahmen der neuen Europäischen Datenschutzbestimmungen, haben auch wir unsere Datenschutzrichtlinie mit Wirkung zum 25. Mai 2018 für alle Besucher, Nutzer unserer Website aktualisiert. http://projectsforum.de/neu/index.php?datenschutzerklaerung/ Die Änderungen umfassen eine genauere Aufklärung darüber, wie wir deine Daten verwenden, einschließlich deiner Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und deiner Rechte. Ab dem Stichtag unterliegt deine weitere Nutzung unseres Forums der neuen Datenschutzrichtlinie. Hast du Fragen dazu? Rufe uns einfach an unter 06461/989877, oder schreibe uns eine Nachricht an stefan@stefan-runkel-online.de Herzliche Grüße! Dein Projectsforum-Team
  • Hallo an Alle,

    endlich ist es soweit. Aus Sonja Janes Verlag ist SOMAJA UG geworden. Wir mussten leider sehr kurzfristig und schnell umstellen. Mit SOMAJA UG sind zwei Geschäfte in eine Firma geflossen. Zum einen unser seit 18 Jahren bestehender Futtervertrieb und zum anderen unser Firmenschwerpunkt das Verlagswesen. Der Bereich Verlagswesen beinhaltet insbesondere den Vertrieb von Büchern und Software sowie Dienstleistungen und Druck rund um Bücher.

    Wir freuen uns deshalb um so mehr seit dem 01.05.2022 wieder unser Angebot für Euch bereit stellen zu können. Dazu gibt es eine neue Internetadresse: http://www.somaja.de

    Dort findet Ihr, wie aus dem Sonja Janes Verlag gewohnt, unsere angebotene Produkte.

    Am 10.05.2022 laden wir Euch wieder zu einem neuen online Seminar ein.




    Beachtet bitte, dass sich der Link geändert hat. Für Zuschauer, die bei Twitch registriert sind und uns folgen (Glocke aktiviert), haben automatisch den neuen Link und neuen Namen in der Liste stehen. Der neue Link ist: http://www.twitch.tv/somajaug

    Für unsere Streamzuschauer haben wir ein ganz spezielles Angebot, dass Ihr Euch "Hier" anschauen könnt.

    Bitte weiter sagen :*.
    Weitere Informationen bekommt ihr hier: SOMAJA - Seminare

    Wir freuen uns Euch als Zuschauer begrüßen zu dürfen.

    HG Markus

  • @Huebi:

    Du fragtest im Vortrag nach einer Möglichkeit einen LUT Stil aus einem Bild und einer Bearbeitung des Bildes zu erzeugen.


    COLOR #7 professional wird die Möglichkeit bieten, einen LUT Stil aus dem Originalbild und der Bildbearbeitung, also Presets (Expertenmodus), Farbmodul, Optimierungs-Assistent, etc., zu erzeugen.


    Ein Differenzbild einladen kann man hier zur Erzeugung, aber die Bearbeitung im Expertenmodus in COLOR #7 prof. sollte ausreichen, damit du deine Kalibrierungs-LUTs erstellen kannst, oder?


    VG Michael

  • Hallo Michael,


    mit Color #7 hast du uns was voraus, ich kann mir Differenzbild und LUT Erzeugung nur irgendwie vorstellen. Aber vom Sinn her geht es darum, den Weg der Farbkalibierung einer Kamera mit dazu erforderlichem kompatiblen RAW Konverter -nicht mathematisch genau- zu ersetzen. Ich habe den DataColor, nützt mir nix, da ich andere RAW Konverter nutze und bei Video kamerainterne Verarbeitung benötige...


    Ich mache meist ein RAW Foto und HEVC Video. Das RAW kann ich über das Kamerafarbprofil relativ neutral entwickeln. Gehe ich durch den HDR Prozess mit Belichtungsreihen, habe ich meist Ergebnisse mit etwas zu stark leuchtenden Farben, aber für die Schatten etc. muss ich ja was tun. Bei Video filme ich zum maximalen Detailerhalt z.B. mit Kontrast und Klarheit auf niedrigster Stufe und passe dann im Postprozess HDR Gamma, Farbintensität und Kontrast an. Zum Abgleich mit dem relativ natürlich entwickeltem RAW Foto wäre also eine LUT gut, die zu leuchtende Farben, falsche Kontraste etc. neutralisiert. Da reicht ja dann eine LUT für Outdooraufnahmen im Sommer bei Sonnenschein, eine bewölkt und das ganze noch für Winter ohne grüne Pflanzen.


    Einfach nur ein korrektiver LUT Stil aus zwei Bildern (Originalbild und HDR Foto oder Frame aus Video), der zumindest grob alles an zu hoher Farbsättigung etc. einfängt und den Weißabgleich korrigiert.


    Ich lasse mich mal von Color #7 überraschen. Wann war das auf dem Zeitstrahl?


    Viele Grüße


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    der Workflow wäre hier wie folgt:

    - Rohes Bild in COLOR #7 einladen (.jpg wäre hier ausreichend)

    - im Expertenmodus + Farbmodul die gewünschte Entwicklung machen, also Farben, Helligkeit und Kontrast (Details, Schärfe und Entrauschung werden von einem LUT Stil nicht erfasst)

    - Nun einen LUT Stil aus der Differenz deiner Bearbeitung berechnen lassen


    Diesen LUT Stil könntest du nun auf andere unbearbeitete Bilder legen (auch mit COLOR #7 direkt)

    Ich lasse mich mal von Color #7 überraschen. Wann war das auf dem Zeitstrahl?

    -> 01. August 2022


    Am besten sprechen wir dann nochmal, ob das für Dich so klappt :-)


    VG Michael