1mal weniger Bildrauschen

Im Rahmen der neuen Europäischen Datenschutzbestimmungen, haben auch wir unsere Datenschutzrichtlinie mit Wirkung zum 25. Mai 2018 für alle Besucher, Nutzer unserer Website aktualisiert. http://projectsforum.de/neu/index.php?datenschutzerklaerung/ Die Änderungen umfassen eine genauere Aufklärung darüber, wie wir deine Daten verwenden, einschließlich deiner Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und deiner Rechte. Ab dem Stichtag unterliegt deine weitere Nutzung unseres Forums der neuen Datenschutzrichtlinie. Hast du Fragen dazu? Rufe uns einfach an unter 06461/989877, oder schreibe uns eine Nachricht an stefan@stefan-runkel-online.de Herzliche Grüße! Dein Projectsforum-Team
  • Hallo Michael und alle anderen Forenmitglieder!


    Ich habe ein wenig im Handbuch gestöbert. Beim Einladen eines Bildes kommt ja diese Meldung "Ihr Bild wurde fertig entrauscht. Es enthält jetzt 1mal weniger Bildrauschen". Was sagt diese Meldung eigentlich? Bei "2mal weniger Bildrauschen" hätte ich vermutet, dass das Rauschen auf die Hälfte reduziert ist. Eine Erklärung dazu habe ich im Handbuch nicht gefunden.


    Es handelt sich um ein Pano aus 8 Hochkant-JPEGs. DxO kann nur bei RAW-Bildern seine PRIME-Rauschunterdrückung einsetzen. Die Bilder sind aus 2009 mit einer Pentax K20D bei ISO800 gemacht. Das Pano ist 22.606 x 8.428 Pixel groß und daher ein bißchen zu groß, um es an das Posting zu hängen.


    Beim Stichen in Microsoft ICE gehen die EXIF-Daten verloren. Vermutlich deshalb meldet Denoise, der ISO-Wert sei unbekannt:



    Wenn ich eines der Einzelbilder lade, dann werden die ISO800 angezeigt und das Quellbildrauschen liegt bei 1,87%, das Ergebnisbildrauschen bei 0,62%. In der Meldung heißt es "enthält 3mal weniger Bildrauschen".


    Es handelt sich um eine Küstenlinie und mir reicht es, die Wasserflächen zu entrauschen. Bei der "Farbdominanz" geht es darum, dass bei einer Farbe die Details besser geschützt werden? Ich brauche also eine "invertierte Farbdominanz", bei der das blaue Wasser stärker entrauscht wird, aber in allen anderen Farben wie grün oder braun mehr Details erhalten bleiben.




    Quote

    Der farbige Indikator auf der rechten Seite zeigt Ihnen dabei von

    Rot über Gelb nach Grün an, ob Ihr Quellbild eher viel oder

    Rauschen enthält.

    Ich nehme mal an, dass da das Wort "weniger " fehlt? Grün entspricht weniger, ist also besser als gelb oder rot?


    Gruß

    Jürgen (der seit dem letzten Denoise-Webinar so viel vergessen hat)

  • Hallo Jürgen,


    dann versuche ich etwas Licht ins Dunkel zu bringen :-)


    Beim Einladen eines Bildes kommt ja diese Meldung "Ihr Bild wurde fertig entrauscht. Es enthält jetzt 1mal weniger Bildrauschen". Was sagt diese Meldung eigentlich? Bei "2mal weniger Bildrauschen" hätte ich vermutet, dass das Rauschen auf die Hälfte reduziert ist. Eine Erklärung dazu habe ich im Handbuch nicht gefunden.

    In deinem Beispielbild sieht man zwei Zahlen:

    - Quellbild Rauschen: 0.87%

    - Ergebnisbild Rauschen: 0.60%

    Wenn du 0.87 durch 0.60 teilst ergibt dies ein Rauschquotienten von 1.45 - rundest du diesen Wert erhälst du "1 mal weniger Bildrauschen".

    (Anmerkung: "0 mal weniger Bildrauschen" wird immer zu 1 gemacht - Vorgabe von "oben")


    Der Wert ist dieser Anzeigebox ist also das gerundete Verhältnis von Rauschen im Original zu Rauschen im Ergebnis.


    Hinweis: Wenn du diese "x mal weniger Rauschen" Box abschalten möchtest (bei mir ist die immer aus, weil ich immer gegen diese Box war und bin) , dann kannst du die Einstellungen -> Automatiken aufrufen und dort die "Anzeige der Zusatzinformationen" ausschalten:



    Beim Stichen in Microsoft ICE gehen die EXIF-Daten verloren. Vermutlich deshalb meldet Denoise, der ISO-Wert sei unbekannt:

    Ja genau, DENOISE liest hier die Exif-Tags des Bildrauschen aus (Exif-Tags: https://exiftool.org/TagNames/EXIF.html - hier findet man unter Anderem das Tag 0x920d Noise). Sind diese Exif-Tags nicht belegt wird das Aufnahmerauschen als "unbekannt" angezeigt.

    (Das ICE hier die Exif Daten verwirft ergibt sogar Sinn, denn was sollte man hier eintragen wenn ein Panorama aus zum Beispiel 4 Bildern mit völlig unterschiedlichen ISO Werte aufgenommen wurde)



    Es handelt sich um eine Küstenlinie und mir reicht es, die Wasserflächen zu entrauschen. Bei der "Farbdominanz" geht es darum, dass bei einer Farbe die Details besser geschützt werden? Ich brauche also eine "invertierte Farbdominanz", bei der das blaue Wasser stärker entrauscht wird, aber in allen anderen Farben wie grün oder braun mehr Details erhalten bleiben.

    Die Fabrdominanz entscheidet darüber, in welchem Farbanteil "genauer gerechnet werden soll" aber nicht in welchem Farbanteil "weniger entrauscht werden soll".

    Stellst du die Farbdominanz auf "Grün", wird in grünen Bereichen exakter gerechnet auf Kosten der nicht grünen Bereiche.


    Wenn du einen speziellen Farbanteil stärker entrauschen möchtest als einen anderen, hast du mehrere Möglichkeiten:


    (a) Selektives Zeichnen und hier die Entrauschung manuell in gewünschter Stärke auf das Bild zeichnen oder eine Maskierung aus einer Farbe erzeugen

    (Diesen Weg würde ich hier nicht empfehlen, da das auf dem riesigen Panorama sehr viel Arbeitsspeicher benötigen würde)


    (b) Im Expertenmodus einen Maskierungseffekt nutzen:

    Du entrauscht das gesamt Bild in der Stärke wie du es möchtest und wechselst dann in den Expertenmodus.

    Dort fügst du im aktuellen Preset an oberster Stelle "Maskierung Farbton" ein und wählst zum Beispiel eine grüne Farbe aus.

    Alle folgenden Effekte (also die Entrauschung) wird nun durch den Maskierungseffekt auf die grünen Bereiche eingeschränkt.


    Das sieht dann so aus:



    Ich nehme mal an, dass da das Wort "weniger " fehlt? Grün entspricht weniger, ist also besser als gelb oder rot?

    Ja, da fehlt ein "weniger" - das werde ich hier gleich mal korrigieren - Danke :-)


    VG Michael

  • Da habe ich auch eine Frage :)


    Schaut man sich die Kanäle an, enthält jeder Kanal ein unterschiedliches Rauschen. Manche Trixer in Photoshop entrauschen daher nur den Kanal mit viel Rauschen - und erhalten dadurch mehr Details.


    Könnte man sowas in Denoise automatisieren - also dass die Kanäle RGB unterschiedlich und entsprechend stark ihrem Rauschanteil entrauscht werden, um so mehr Details zu erhalten? Oder ist das in Denoise unter der Haube schon drin?


    grüssli merlYnn

  • Hallo merlYnn,

    Könnte man sowas in Denoise automatisieren - also dass die Kanäle RGB unterschiedlich und entsprechend stark ihrem Rauschanteil entrauscht werden, um so mehr Details zu erhalten? Oder ist das in Denoise unter der Haube schon drin?

    man kann im Expertenmodus für die Effekte die Ebenenverrechnung auf z.B. "nur Rotkanal" stellen und das Preset so speichern, dann entrauscht man nur den Rotkanal.

    Eine direkt Steuerung gibt es dafür aber nicht.



    Anmerkung: Ich arbeite gerade an neuen Entrauschungsverfahren, die mit der nächsten Version kommen werden - diese werden automatisch die Farbkanäle intern getrennt entrauschen.


    VG Michael