weniger Rauschen?

Im Rahmen der neuen Europäischen Datenschutzbestimmungen, haben auch wir unsere Datenschutzrichtlinie mit Wirkung zum 25. Mai 2018 für alle Besucher, Nutzer unserer Website aktualisiert. http://projectsforum.de/neu/index.php?datenschutzerklaerung/ Die Änderungen umfassen eine genauere Aufklärung darüber, wie wir deine Daten verwenden, einschließlich deiner Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und deiner Rechte. Ab dem Stichtag unterliegt deine weitere Nutzung unseres Forums der neuen Datenschutzrichtlinie. Hast du Fragen dazu? Rufe uns einfach an unter 06461/989877, oder schreibe uns eine Nachricht an stefan@stefan-runkel-online.de Herzliche Grüße! Dein Projectsforum-Team
  • Hallo Michael,


    gilt diese Möglichkeit, mehr Bild zu verwenden als eigentlich nötig, um das Rauschen zu reduzieren (aus dem letzten HDR-Webinar) auch für Focus Projects?


    Ich habe drei Bildreihen gemacht:

    - zunächst auf das IC links fokusssiert, davon 16 Bilder

    - danach auf den Keramikkondensator rechts, ebenfalls 16 Bilder

    - zum Schluß auf die Platine fokussiert und ... Überraschung ... 17 Bilder, weil ich mich verzählt habe.


    Ein einzelnes Bild aus der ersten Serie sieht verkleinert so aus:



    Im Original ist das Rauschen auf der blauen Platine noch deutlicher.

    Leider hat Focus Projects 4 noch nicht diese Verkleinerungsfunktion wie Sharpen (?), daher mit PhotoLine verkleinert:



    Ich habe das Bild (ohne Verkleinerung) durch Denoise geschickt: "ihr Bild enthält jetzt 4mal weniger Rauschen"


    Als letztes Sharpen Verwacklungskorrekur: feine Korrektur, Methode ausgewogen. In der PSF-Darstellung sieht man eine Verbesserung.

    Das Ergebnis:




    Gruß

    Jürgen


    P.S.: Die Bilder stammen nicht von meiner dSLR, sondern von einem elektronischen Mikroskop mit Display. Der Sensor hat nur 2 Megapixel, beim Speichern werden die Daten aber auf 12 Megapixel "aufgeblasen".

  • Hallo Jürgen

    gilt diese Möglichkeit, mehr Bild zu verwenden als eigentlich nötig, um das Rauschen zu reduzieren (aus dem letzten HDR-Webinar) auch für Focus Projects?

    Ja, das Noise-Stacking funktioniert eigentlich mit jeder Technik zusammen, auch mit dem Focus Stacking.


    In deinem Fall gibt es zwei mögliche Workflows:


    (a) Einfach alle Bilder in FOCUS 4 professional "reinkippen" - sind Bilder gleich, sollten die Algorithmen damit umgehen können und automatisch ein Noise-Stacking durchführen

    oder

    (b) Deine drei Schärfepunkte jeweils pro Schärfepunkt Noisie-Stacken und dann die drei Ergebnisbilder in FOCUS einladen


    Die Variante (b) ist dabei mathematisch sauber aber auch etwas aufwendiger im Workflow.


    VG Michael


    PS: Kannst du mir den Stack evtl. für interne Test zur Verfügung stellen?

  • Hallo Jürgen,


    super, vielen Dank!

    Ich möchte mit diesem Stack testen, ob man evtl. einfach alle Bilder in FOCUS projects gleichzeitig einladen kann - sprich ob meine Verfahren stabil genug sind, damit automatisch umzugehen :-)

    Mal schauen was herauskommt...


    VG Michael

  • Hallo nochmal,


    ich habe nun ein paar Experimente gemacht, dazu ein paar Bilder und etwas Info:


    (1) Denoise Stacking -> FOCUS projects 4 professional -> Algorithmus MCE

    Hier habe ich drei Noise-Stacks mit DENOISE projects 3 professional gemacht, jeweils einen auf jedem Focus Punkt:

    -> Stack 1: PICA0029.jpg - PICA0044.jpg -> als 16-Bit tiff

    -> Stack 2: PICA0045.jpg - PICA0060.jpg -> als 16-Bit tiff

    -> Stack 3: PICA0061.jpg - PICA0065.jpg -> als 16-Bit tiff

    Im .zip habe ich nur 5 Bilder gefunden, du sprachst oben von 17 Bildern auf den 3-ten Focus-Punkt - macht aber nix, geht auch mit 5 Bildern ;-)


    Nun die 3 Noise-Stacking Ergebnisse als Focus Stack geladen und alles auf Default Einstellungen gelassen (Algorithmus MCE)

    Das Ergebnis ist sehr rauschfrei, wie es zu erwarten war und durchgehend scharf.


    (2) Bilder direkt in FOCUS projects 4 professional -> Algorithmus MCE

    Alle Bilder PICA0029.jpg - PICA0065.jpg direkt in FOCUS projects 4 eingeladen.

    Alles auf Default belassen, also Algorithmus MCE - leeres Post-Processing.

    Das Ergebnis ist durchgehend scharf und das Rauschen deutlich geringer als auf den Einzelbildern, aber nicht so gering wie nach dem manuellen Noise-Stacking in DENOISE 3.

    Die Algorithmen in FOCUS 4 sind also in der Lage Noise-Stacking durchaus direkt mit zu berechnen, sind also stabil (Puh, Glück gehabt ;-) )


    (3) Experimentelles Verfahren an dem ich gerade arbeite

    Alle Bilder PICA0029.jpg - PICA0065.jpg direkt in FOCUS projects 4 1/2 eingeladen.

    Dort mit einem neuen Algorithmus PSF Farbe (der gerade in Arbeit ist), der hier noch bessere Ergebnisse erzielen sollte

    Das Ergebnis ist besser als mit dem MCE Algorithmus, das Rauschen wurde besser reduziert.



    Fazit:

    - wenn man die Focus Punkte einzeln Noise-Stacked und dann die Ergebnisse ins Focus Stacking lädt, erhält man die besten Ergebnisse

    - Focus 4 kann bereits Noise-Stacking-Focus-Stacks verarbeiten

    - der neue PSF Farbe Algorithmus wird hier die Ergebnisse noch einmal verbessern


    Ein tolles Experiment, dass Focus-Stacking und Noise-Stacking super kombiniert.


    VG Michael

  • Sorry Michael,


    da habe ich wohl nicht alle Bilddateien "angepackt" und in das zip-Archiv gesteckt.


    Der Kaffee wirkt noch nicht richtig. Daher die Nachfrage:

    Mit "noise-stacked" meinst Du DeNoise Projects?

    Jede der 3 Bildreihen für sich durch DeNoise Projects, Ergebnis jeweils als TIFF speichern. Dann die 3 Ergebnisbilder durch FocusProjects = das besten Ergebnis?


    Gruß

    Jürgen

  • Hallo Jürgen,

    Mit "noise-stacked" meinst Du DeNoise Projects?

    Jede der 3 Bildreihen für sich durch DeNoise Projects, Ergebnis jeweils als TIFF speichern. Dann die 3 Ergebnisbilder durch FocusProjects = das besten Ergebnis?

    Ja, genau richtig.

    Das beste Ergebnis gibt es, wenn man die Techniken sauber nacheinander durchführt - also jeden Focus Punkt einzeln Noise-Stacken in DENOISE #3, danach diese Ergebnisbilder als Focus Stack einladen.


    Überrascht war und bin ich, dass FOCUS #4 schon in der Lage ist, dass auch in einem Zug in akzeptabler Qualität zu machen.

    An dem neuen Focus Stacking Algorithmus arbeite ich erst seit einer Woche, deswegen kam mir dein Teststack auch so gelegen :-)


    VG Michael