Einbindung der Plugins aus der projects-Reihe in die PS CC 2020

Im Rahmen der neuen Europäischen Datenschutzbestimmungen, haben auch wir unsere Datenschutzrichtlinie mit Wirkung zum 25. Mai 2018 für alle Besucher, Nutzer unserer Website aktualisiert. http://projectsforum.de/neu/index.php?datenschutzerklaerung/ Die Änderungen umfassen eine genauere Aufklärung darüber, wie wir deine Daten verwenden, einschließlich deiner Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und deiner Rechte. Ab dem Stichtag unterliegt deine weitere Nutzung unseres Forums der neuen Datenschutzrichtlinie. Hast du Fragen dazu? Rufe uns einfach an unter 06461/989877, oder schreibe uns eine Nachricht an stefan@stefan-runkel-online.de Herzliche Grüße! Dein Projectsforum-Team
  • Frage an das Forum:


    Obwohl ich nach den Informationen aus dem Posting

    Verbindung von projects-Produkten zu Photoshop und Lightroom CC

    vorgegangen bin habe ich keinen Erfolg bei der Plugin-Installation. folgende Fehlermeldungen bringt mein MacBook (siehe Dateianhänge)


    Gibt es dennoch eine Lösung?

  • Hallo und guten Abend,

    Gibt es dennoch eine Lösung?

    ich vermute du hast die aktuelle OSX 10.15 Version auf deinem Mac installiert - falls ja, wird es jetzt kompliziert, da Apple mit der Version 10.15 die Zugriffsrechte komplett neu organisiert und extrem eingeschränkt hat - aber eins nach dem anderen.


    (1) In deinem ersten Screenshot steht "Du hast nicht die Zugriffsrechts, um die Datei in den Plugin Ordner zu sichern." Das bedeutet du hast hier keine Schreibrechte, um die Datei im Photoshop\Plug-ins\ Ordner abzulegen.

    Das ist ein Problem deiner lokalen Zugriffsrechte auf deinem Mac System, was du als erstes lösen musst.

    (Leider bin ich kein Apple Experte, so dass ich dies nicht aus dem Stehgreif beantworten kann)

    (2) Im zweiten Screenshot sieht man ein weiteres Problem, welches mit dem macOS zusammenhängt.

    Da Plugins keine Zertifikate erhalten blockt das macOS das öffnen solcher Dateien ab - das kann man irgendwo im Betriebssystem abschalten.

    (Leider weiß ich aufgrund fehlender Kenntnis des macOS auch hier nicht, wo man dies umstellen kann)

    Wenn du diese beiden Probleme auf deinem System lösen kannst, dann wird das Plugin nach meinem Wissen einwandfrei mit PS CC 2020 funktionieren.


    Vielleicht gibt es hier im Forum ja einen Mac User, der sich damit auskennt - ansonsten kann ich Dich nur an den Franzis Support verweisen support@franzis.de , obwohl diese Einschränkungen eigentlich an den Apple Support gehen müssten. Aber von dort braucht man keine Antwort erwarten - die bekomme von Apple nicht einmal als eingetragener Entwickler.


    Mein Mac hat nach OSX 10.7 kein Update mehr bekommen (und nun kommt meine private Meinung), weil alles ab OSX 10.8 den User dermaßen stark eingeschränkt hat, dass ich das nicht mehr für vertretbar hielt. Mit OSX 10.8 wurde das Sandboxing eingeführt, was nur eine Vorstufe der Einschränkungen war, die dann ab OSX 10.11 bis 10.15 nochmal massiv angezogen haben.


    VG Michael

  • Hallo Michael,

    danke für die schnelle Antwort . Ich werde deine Empfehlung heute Nachmittag mal umsetzten.


    Was ich im Netz noch dazu gefunden habe ist folgendes:


    sind denn vom Franzisverlag die Plugins zertifiziert, also wie hier geschrieben notariell beglaubigt (was das auch immer zu bedeuten hat)


    freundliche Grüße aus Erfurt


    Michael Blau

  • Hallo Michael,


    ich versuche mal möglichst "sachlich" beim Thema "Zertifikate" zu bleiben, was mir sehr schwer fällt :-)


    Zu deinem ersten Dokument:

    sind denn vom Franzisverlag die Plugins zertifiziert, also wie hier geschrieben notariell beglaubigt (was das auch immer zu bedeuten hat)

    Im Dokument heißt es "Dies geschieht bei nicht notariell beglaubigten Plug-Ins, die aus dem Internet heruntergeladen oder mit anderen Methoden wie Drag & Drop installiert werden." - wer auch immer das geschrieben hat, sollte vielleicht in Zukunft etwas anderes machen :-)


    Ein Notar bzw. eine notarielle Beglaubigung hat mit einem Software Zertifikat absolut nichts zu tun - ich versuche mal grob zu umreißen, wie man als Produktvertrieb oder Entwickler an ein Software Zertifikat kommt:

    - Bei einer Firma wie zum Beispiel Entrust, Sectigo oder diverse andere ein "EV Code Signing Zerifikat" bestellen - das kostet etwa €350,-- im Jahr

    - die eigenen Firmendaten an die Bestellung anheften

    - es erfolgt ein "Authentitäs-Anruf": Da ruft dich ein Call-Center an mit einer Dame in gebrochenem Englisch und fragt dich, ob du der bist der auf der Bestellung steht - das bestätigt man natürlich

    - erledigt: du bekommst das Zertifikat zugeschickt inkl. Hardware Token und kannst in Zukunft deine Software mit diesem Zertifikat versehen -> deine Software ist jetzt "vertrauenswürdig"

    -> Resultat: Firma XY hat €350,-- verdient und deine Software ist genauso sicher oder unsicher wie vor - nur dass jetzt dein Firmenname drin steht, der ohnehin drin gestanden hätte


    Warum haben die projects Plugins keine Zerfitikate?

    Nun, bisher war das nicht notwendig, da man eigentlich nur "eigenständige" Programme mit einem Zertifikat versieht - das Plugin selbst läuft ja in Photoshop und das ist zertifiziert.

    Aber Apple hat mit 10.15 auch das geändert, so dass nun alle alten nicht zertifizierten Plugins diese Meldung auswerfen unter macOS.



    Mit den Terminal Befehlen aus dem zweiten Dokument kann man dies im macOS nun angeblich umgehen - ich selbst habe das aber noch nicht gemacht, kann also leider nicht sagen, ob die Befehle so korrekt sind.

    Leider kann ich Dir hier also nicht wirklich weiterhelfen.


    VG Michael


    PS:

    Thema Mac an sich:

    Ab dem kommenden Jahr wird Apple bei den Mac's auf ARM Prozessoren setzen:

    - https://www.heise.de/news/ARM-…lich-bald-an-4778794.html

    - https://www.chip.de/news/Intel…mputern-an_182764288.html


    Damit ist auf den neuen Mac's kein einziges Programm mehr lauffähig und sämtliche Software muss neu gebaut werden.

  • Hallo Michael,


    erst einmal ganz herzlichen Dank für deine Bemühungen etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Ich hoffe ich bin nicht ein all zu großer "Zeiträuber".

    Ich starte nochmals einen Versuch:


    - ich habe die Plugins in den entsprechenden Ordner im Photoshop kopiert (s. beigefügtes Foto inst. Plugins)

    - dann erhielt ich die Plugin-Meldung 1 (ich habe den Zugriff trotzdem erlaubt)

    - dann erhielt ich die Plugin-Meldung 2


    Das Laden des Plugins startete demnach (hier für exemplarisch für Black&White - aber alle Plugins blieben an der gleichen Stelle hängen (66% , gleiche Meldung).


    Ist daraus ein Lösungsansatz erkennbar, bzw. eine Erklärung?

    Es stimmt schon, nicht zertifizierte Programme lassen sich auf diesem Weg am Mac starten - aber für den Ladefehler des Plugins sehe ich keine Erklärung, also keinen Zusammenhang der Zertifizierung.


    Sollte sich keine Lösung abzeichnen muss ich halt auf eine der Vorgängerversionen vom MAC-OS zurückgreifen oder die Franzisprogramme Standalone nutzen.


    Herzliche Grüße aus Erfurt


    Michael Blau

  • Hallo Michael,


    ok, du hast die Plugins selbst wieder zu laufen bekommen, das ist der erste notwendige Schritt mit OSX 10.15.


    aber für den Ladefehler des Plugins sehe ich keine Erklärung, also keinen Zusammenhang der Zertifizierung.

    Der Ladefehler entsteht auch nicht durch die Zertifikate - dies ist ein weitere "Effekt" von OSX 10.15.

    Hier fehlen dem Plugin nun die Dateirechte um auf deinen "Temp" Ordner zuzugreifen.


    Diesen Ordner müsste man also für die Programme wieder freigeben - auch dafür gibt es wohl eine "Terminal Kommandozeile", die man eingeben muss, um dies hinzubekommen.

    Diese Zeile habe ich leider selbst nicht, kann mich aber daran erinnern, dass dieses Problem vom Franzis Support gelöst wurde.

    Vielleicht versuchst es dort einmal: support@franzis.de mit der Beschreibung von oben aus dem Beitrag.


    Ich selbst habe auf diese Support Daten keinen Zugriff, da ich als externer Entwickler arbeite und somit nicht an diese Datenbank angeschlossen bin.


    VG Michael

  • Hallo Michael,


    endlich habe ich es geschafft, meine Plugins in das Programm Photoshop zu integrieren und zum Laufen zu bringen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.:thumbup:

    Der Hinweis auf das Franzis-Support-Team brachte die Lösung. Im Nachhinein eigentlich eine logische Sache, wenn man die Besonderheiten der Zugriffssteuerung beachtet.


    Sehr geehrter Herr Blau,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Bitte versuchen Sie Folgendes:

    - Start der Systemeinstellungen über das Apfelsymbol.

    - Eintrag Sicherheit auswählen (Symbol: kleines Haus mit Schloss).

    - Dort den Reiter Datenschutz auswählen.

    - Links den Eintrag Festplattenvollzugriff auswählen.

    - Unten links das Schloss anklicken um die Bearbeitung der Einstellungen zu ermöglichen.

    - Benutzerpasswort eingeben und damit Schutz aufheben.

    - Das Plus-Symbol anklicken und in dem sich öffnenden Auswahldialog das Programm auswählen.

    - Danach das Schloss-Symbol anklicken, um die Einstellungen vor weiteren Änderungen zu schützen.

    - Halten Sie die STRG-Taste gedrückt, wenn Sie auf das Programm klicken, um es zu installieren.

    Ihr FRANZIS-Kundenservice



    Eventuell wäre es interessant mal in einem Webinar die Plugin-Poblematik zu behandeln.


    Herzliche Grüße aus Erfurt


    Michael Blau

  • Hallo Michael,


    es freut mich sehr zu hören, dass es mit den PlugIns nun geklappt hat :-)


    Auch für mich sehr interessant die Lösung zu lesen, da ich selbst ja eher der Windows Anwender bin (wobei ich ganz ursprünglich vom C64/Amiga Sektor komme).


    Ein Plugin-Seminar wäre sicherlich interessant, aber leider technisch etwas schwierig zu realisieren, da man hier permanent zwischen unterschiedlichen Rechnern springen müsste.

    (Da gibt die Übertragungssoftware dann irgendwann vermutlich auf)


    Viele Grüße,

    Michael