Im Rahmen der neuen Europäischen Datenschutzbestimmungen, haben auch wir unsere Datenschutzrichtlinie mit Wirkung zum 25. Mai 2018 für alle Besucher, Nutzer unserer Website aktualisiert. http://projectsforum.de/neu/index.php?datenschutzerklaerung/ Die Änderungen umfassen eine genauere Aufklärung darüber, wie wir deine Daten verwenden, einschließlich deiner Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und deiner Rechte. Ab dem Stichtag unterliegt deine weitere Nutzung unseres Forums der neuen Datenschutzrichtlinie. Hast du Fragen dazu? Rufe uns einfach an unter 06461/989877, oder schreibe uns eine Nachricht an stefan@stefan-runkel-online.de Herzliche Grüße! Dein Projectsforum-Team
  • Capture One hat für sein Programm eine Schnittstelle für Plugins freigegeben und sucht Programme dafür. Wäre das vielleicht etwas für die Projects Programme? Da ich Capture One habe - würde ich das absolut geil und sinnvoll finden. Bestimmt würde das auch massiv zur Verbreitung der Projects Programme beitragen. Auch zum Non-destruktiven Arbeiten mit mehreren Programmen - wenn man das Photoshop Abo scheut.


    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________




    Dann eine Frage, die vielleicht schon woanders beantwortet wurde. Mit Capture One kann ich - ebenso wie mit den Projects Programmen - ein Bild sofort an ein externes Programm weitergeben. D.h. ich kann ein bearbeitetes Bild so weitergeben, dass sich ein externes Programm direkt mit diesem Bild öffnet.


    Das funktioniert mit Capture One an Affinity. Es funktioniert auch mit Projects Programmen an Capture One und an Affinity.


    (Von Affinity kann man wohl kein Bild direkt an externe Programme weitergeben. Ist hier Off Topic - aber vielleicht hat ja jemand ne Idee.)


    Von Capture One funktionierte bei mir der direkte Export zu den Projects Programman nicht. Ich konnte dort zwar eingeben: Weiter bearbeiten mit Color Projects 6 - aber Color Projects öffnete sich dann nicht.


    Gibt es dazu vielleicht eine Idee?


    grüssli merlYnn

  • Hallo merYnn,


    weißt du zufällig, in welcher Programmiersprache diese Plugins für CaptureOne zu programmieren sind?

    Ist das eventuell eine Photoshop Plugin Schnittstelle?

    (Von Affinity kann man wohl kein Bild direkt an externe Programme weitergeben. Ist hier Off Topic - aber vielleicht hat ja jemand ne Idee.)

    In Affinity kann man Photoshop Plugins einbinden - das ist soweit ich weiß der einzige Weg aus Affinity etwas weiter zu exportieren.

    Leider emuliert Affinity Photo die Photoshop Plugin Schnittstelle nicht sauber und so kommt es hier zu Problemen mit Plugins, die unter Photoshop einwandfrei laufen.


    Von Capture One funktionierte bei mir der direkte Export zu den Projects Programman nicht. Ich konnte dort zwar eingeben: Weiter bearbeiten mit Color Projects 6 - aber Color Projects öffnete sich dann nicht.

    Dieser Punkt würde mich auch interessieren... wie sieht die Konfiguration externer Programme in CaptureOne aus?


    Ich könnte mir eine Demoversion von CaptureOne installieren, habe allerdings ein Problem mit diesem Programm - und ich möchte auch gern erklären welches:

    CaptureOne hatte ich vor geraumer Zeit auf meinem System installiert und fand dann einige Libraries die in meinem System installiert wurden und sich sehr intenstiv in die MultiProzessor-Verwaltung einmischten.


    VG Michael

  • Hallo MiPi


    hoffe, du hast alles gut überstanden!


    Ich habe auch gleich eine gute Nachricht: Affinity hat gerade ein neues Update rausgebracht. Habe gerade ziemlich rumgemacht - und Denoise und Black and White laufen inzwischen bei mir auch als Affinity Plugins. SÜÜÜPI !!! Jetzt ist es mir allerdings zu spät für den Rest der Programme - sonst ist die NACHT wieder rum! Ich glaube aber: im Prinzip sollte es funktionieren mit den Affinity Plugins. Wäre vielleicht ein Seminar für Thomas Dettweiler, wenn das mit den anderen Projects Programmen auch hinhaut?


    Capture One - da werden keine Bilder einfach eingeladen, sondern für kleinere Projekte eine Sitzung eröffnet. (Für viele Bilder wird ein Katalog erstellt) Eine Sitzung ist ein Containerordner mit Unterordnern : der Ordner Capture ist für die Bilder, die im Programm angewählt und bearbeitet werden können, der Ordner Output für exportierte Bilder, dann ein Papierkorb-ordner für gelöschte Bilder. Ich importiere also ein Bild in den Capture Ordner, wähle es an und bearbeite es, gehe in Capture One oben auf BILD und dort auf BEARBEITEN MIT und klicke das entsprechende Programm an - oder suche es im Browser falls es nicht aufgeführt ist. Dann wird der aktuelle Stand des bearbeiteten Bildes im Captureordner als Bild gespeichert - und das neue Programm mit diesem Bild geöffnet. - Das funktioniert mit: Affinity, 3D Lut Creator, Denoise 2, Sharpen 2, Analog projects. Bei Color Pro, HDR2018, Black and White und Nature Projects wird nur das Bild im Capture Ordner abgespeichert - aber das Programm öffnet sich nicht. Klar, man kann das Projects Programm dann manuell nochmal öffnen und das aktuell gespeicherte Bild aus dem Capture Ordner einladen. Aber es funktioniert doch bei Sharpen und Denoise und Analog auch.


    Das Denoise funktioniert ist schonmal SAHNE. Denn sofort nach der RAW Konvertierung - vor allen anderen Manipulationen - soll ja Denoise ran. Das ist schonmal gut!


    __________________________________________________________________________________________________________________________


    Das mit den Capture One Plugins: Ich dachte mir, der Zeitpunkt ist günstig. Capture One ist ein sehr beliebtes Programm, bei Profis besonders - und die haben gerade die Möglichkeit von Plugins für Dritthersteller geschaffen - aber es gibt noch nicht viele Plugins. Da so eine ganze Batterie von Programmen zu ermöglichen wäre vielleicht nicht schlecht zu diesem Zeitpunkt.


    Es ist allerdings keine Photoshopschnittstelle, sondern eine eigene Schnittstelle. Und: man müsste sich wohl mit Capture One in Verbindung setzen. Lohnt sich auf jeden Fall, sich das mal zu überlegen!


    _________________________________________________________________________________________________________________________


    Sollten jetzt alle Plugins auf Affinity laufen - wäre das wieder ein toller Schritt in Richtung Non-Destruktivem Arbeiten, für Leute, die nicht mit Photoshgop arbeiten.


    Grüssli merlYnn und gute Nacht :D


    Ah - was bedeutet deine letzte Bemerkung über Capture One praktisch? Ich dachte, ein Programm müsste sich doch in die Multi-Prozessor Verwaltung einmischen, um diese für seine Performance zu optimieren. Ist das nun für den normalen User ein Nachteil - oder nur für dich ALS ENTWICKLER, weil dir dann die Kontrolle fehlt, ob da im Untergrund nun deine Programme werkeln - oder die von einem anderen Programm? - Eine Testversion ließe sich sonst ja auf einem anderen Rechner installieren ...

  • Hallo merlYnn,

    Dann wird der aktuelle Stand des bearbeiteten Bildes im Captureordner als Bild gespeichert - und das neue Programm mit diesem Bild geöffnet. - Das funktioniert mit: Affinity, 3D Lut Creator, Denoise 2, Sharpen 2, Analog projects. Bei Color Pro, HDR2018, Black and White und Nature Projects wird nur das Bild im Capture Ordner abgespeichert - aber das Programm öffnet sich nicht.

    Ok, das ist in der Tat merkwürdig... vor allem, dass es bei einigen Programmen funktioniert mit dem Programmstart (Denoise 2, Sharpen 2, Analog) und bei einigen Programmen nicht (Color, BW, HDR 2018).


    Warum ist es merkwürdig? Nun, alle "projects" Programme nutzen für einen externen Start EXAKT den gleichen Quellcode (u.A. einen sogenannten Shared Memory Block zur eindeutigen Identifizierung), wenn es also bei z.B. Denoise 2 funktioniert, dann muss es auch bei COLOR 6 funktionieren, weil beide Programm im relevanten Bereich zu 100% identisch sind.


    Ausprobieren kann man das, indem man zum Beispiel in Denoise #3 oder Sharpen #3 die anderen "projects" Programme als externes Programm defininiert und dann eine Bildübertragung macht (Exportformat am besten .jpg zum testen, das geht am schnellsten).


    Wenn diese Exporte funktionieren, dann ist die Startschnittstelle in Color, BW, HDR 2018 in Ordnung und das Problem liegt woanders, z.B. bei CaptureOne in der "Aufrufmimik".


    Ich habe das mit HDR 2018 ausprobiert - das funktioniert einwandfrei:

    Es ist allerdings keine Photoshopschnittstelle, sondern eine eigene Schnittstelle. Und: man müsste sich wohl mit Capture One in Verbindung setzen. Lohnt sich auf jeden Fall, sich das mal zu überlegen!

    Ok, das macht es kompliziert, denn ein zusätzliches Plugin bedeutet sehr viel Aufwand.


    Das Photoshop Plugin hat alles in allem etwa 6-7 Monate Entwicklungszeit benötigt, da man es für Windows und Mac entwickelte und dabei noch auf die Unterschiede von zum Beispiel WIndows 7 zu 10 eingehen muss.

    Dazu kommt dann noch der Supportbereich den man einrechnen muss (Der Plugin Support ist der am meisten frequentierte Bereich) sowie die permanente Versionpflege eines Plugins für die neu erscheinenden Versionen des Ausgangsprogrammes.


    CaptureOne ist sicherlich ein gutes Programm und hat auch seinen Fankreis, aber lohnt es sich dafür eine ganze Pluginsentwicklung in Gang zu setzen.

    Sollten jetzt alle Plugins auf Affinity laufen - wäre das wieder ein toller Schritt in Richtung Non-Destruktivem Arbeiten, für Leute, die nicht mit Photoshgop arbeiten.

    Das mit Affinity werde ich gleich mal ausprobieren - vielleicht hat man hier bei Affinity ja endlich die Photoshop Plugin Schnittstelle wirklich emuliert, so dass Photoshop Plugins nun problemfrei funktionieren :-)


    VG Michael

  • Nachtrag:

    Das mit Affinity werde ich gleich mal ausprobieren - vielleicht hat man hier bei Affinity ja endlich die Photoshop Plugin Schnittstelle wirklich emuliert, so dass Photoshop Plugins nun problemfrei funktionieren

    Ich habe gerade sämtliche "projects Photoshop Plugins" mit der aktuellen Affinity Photo Version 1.7.2.x ausprobiert - das lief alles einwandfrei.


    Scheinbar hat man hier bei Affinity nachgelegt und ein paar der Fehler in der Plugin-Emulation behoben.


    VG Michael

  • Hallo Michael,

    gibt es für die Installation der "projects Photoshop Plugins" bei Affinity eine Anleitung?

    Welche "projects Photoshop Plugins" muss man bei Affinity installieren? Bei den Projects-Programmen sind ja immer eine ganze Reihe von Plugins enthalten.


    VG Michael

  • Oha - bei dem Aufwand bei einer programmeigenen Schnittstelle wird klar, warum es noch nicht so viele Plugin Programme für Capture One gibt!


    Hehee - gut dass wir das mit Affinity bemerkt haben - und nicht einfach noch lange Zeit und ewig davon ausgegangen sind, das funktioniert nicht :D


    Die Affinity Plugin Schnittstelle funktionierte ja nur für BESTIMMTE Programme. Ich hatte irgendwo gehört, dass sie die Palette der funktionierenden Programme etwas erweitert hätten mit dem neuen Update - und da lohnte es sich natürlich, auszuprobieren, ob Affinity nicht inzwischen auch für die Projects Programme funktioniert. Volltreffer!


    Hmm, Plugins installieren - ich habe zunächst mal vom Projects Programm, beispielsweise Denoise, das Installationsprogramm geöffnet und angeklickt: Plugin Ordner öffnen. Dann sieht man alle Plugin Schnittstellen unter C/Benutzer/Benutzername/AppData/Local/Temp/ spezieller PluginOrdner


    Dann habe ich Affinity geöffnet - unter Einstellungen Plugin angeklickt - dort Hinzufügen - und aus dem obigen Plugin Ordner die aktuellste Photoshop Version des Ordners hinzugefügt. Dann das Programm neu starten. Nun kann man das Projects Programm in Affinity unter Filter - Plugin aufrufen. Es funktioniert also als Filter in Affinity - wie alle anderen Filter auch. Man ruft das Projects Programm als Filter auf, bearbeitet, und klickt zum Schluss oben im Projects Proggramm auf: anwenden.


    Ob man die Plugins auch einfacher installieren kann, weiß ich nicht. Zum besseren Auffinden für andere ist da auch bestimmt ein eigener Thread angemessen.


    grüssli merlYnn

  • Hallo Michael,

    gibt es für die Installation der "projects Photoshop Plugins" bei Affinity eine Anleitung?

    Welche "projects Photoshop Plugins" muss man bei Affinity installieren? Bei den Projects-Programmen sind ja immer eine ganze Reihe von Plugins enthalten.

    alle Photoshop Filter Plugins von projects scheinen mit der neuen Affinity Version zu funktionieren.


    Wenn du kein Photoshop installiert hast, kopierst du alle Photoshop CC 2019 (oder 2018) 64-Bit Plugins in einen eigenen Ordner und gibst diesen Ordner als "Photoshop Plugin Ordner" in Affinity Photo an.


    Bei mir sieht das so aus:



    VG Michael

  • Hallo merlYnn,

    Oha - bei dem Aufwand bei einer programmeigenen Schnittstelle wird klar, warum es noch nicht so viele Plugin Programme für Capture One gibt!

    Ja, sowas ist leider sehr aufwendig, weil die Tests in den unterschiedlichen Betriebssystemen und Versionen sehr viel Zeit verschlingen.


    Und dazu kommt der sehr zeitintensive Punkt des Support - aktuell sind 4-5 von 10 Supportfälle die falsche Installation von Photoshop-Plugins, also im Prinzip von Usern welche die Anleitung einfach nicht lesen oder aber ihr System nicht kennen :-)



    Hehee - gut dass wir das mit Affinity bemerkt haben - und nicht einfach noch lange Zeit und ewig davon ausgegangen sind, das funktioniert nicht

    Ja, wirklich gut!

    Die letzte Affinity Photo version 1.7.0.x hatte ich geprüft und da lief es noch nicht stabil, aber mit der neuen Version 1.7.2.x sieht es sehr gut aus.


    VG Michael

  • Hallo Michael,


    vielen Dank für Deine Rückantwort.

    Leider funktionieren die Plugins bei Affinity (Mac) nicht. Unter Win (Rechner von einem Bekannten) funktionieren alle Plugins.

    Photoshop habe ich nicht. Die Nik-Plugins funktionieren allerdings alle unter Affinity-Mac.


    Vielleicht kommt noch ein Update von Affinity. Muss ich erst mal damit leben.


    VG Michael

  • Hallo,

    Unter Win (Rechner von einem Bekannten) funktionieren alle Plugins.

    Photoshop habe ich nicht. Die Nik-Plugins funktionieren allerdings alle unter Affinity-Mac.

    ja, es scheint so zu sein, dass man bei Affinity Photo die Plugins von unterschiedlichen Anbietern Stück für Stück lauffähig zu machen und da die Nik Plugins deutlich bekannter sind, hat man hier wohl mehr Augenmerk drauf gelegt - ich kann hier aber nur vermuten.


    Meiner Meinung nach müsste man, wenn man eine solche Photoshop Plugin-Schnittstelle anbietet, diese auch sauber durchentwickeln und nicht Stückweise nachrüsten.


    VG Michael